Familienaufstellung | Organisationsaufstellung | Systemaufstellung
Suche

Aktuelle Informationen

Mit diesem Familienaufstellungs-Lexikon (WIKI) wollte ich eine Anlaufstelle und aktuelle Information schaffen für alle Fragen rund um die Themen

als „bildgebende“ Methoden für alle möglichen Fragestellungen. Ich persönliche schätze die Aufstellungsarbeit als Gruppensimulations-Verfahren, sei es mit klassischen Formaten oder durch das von Karin Intveen und mir entwickelte Format der Speedaufstellung.

Aktuelle Information: Familienaufstellung ist nicht alles

Ich möchte aber gleichfalls nicht verhehlen, dass die Aufstellungsarbeit nur eine Facette in der Begleitung von Menschen ist. Und manchmal auch nur eine Facette am Ende eine Kette von anderen Verfahren, sozusagen das I-Tüpfelchen, zur Verdeutlichung im Außen, was im Innern schon lange klar ist. Ich weiß bis heute noch nicht, wie genau die Aufstellungsarbeit funktioniert, ich weiß nur, dass sie funktioniert. Verschiedene Methoden des wissenschaftlichen Nachweises haben bisher versagt und ich frage mich, ob wir alles wissenschaftlich nachweisen müssen.

Vor allem durch meine traumatherpeutischen Ausbildungen bin ich mir sicher, dass jeder Mensch irgendwann im Laufe seines Lebens einen Überlebensstil entwickelt hat, ein Verhaltensmuster, das ihm sein Heranwachsen und Überleben im Familienkontext erst ermöglicht hat.

Aktuelle Information: Bindung ist alles, Selbstregulation ebenso

Am Anfang war der Mensch. Meistens mit seiner Mutter als primäre Bezugsperson. Und aus dieser Interaktion zwischen Baby und Mutter entwickelte sich ein spezieller Bindungsstil und eine Regulationsfähigkeit bei Affekten. Und genau diese beiden Dinge behalten wir als Menschen sehr oft sehr lange bei. Getreu dem Motto „Gelernt ist gelernt“ wenden wir sie auch noch im fortgeschrittenen Erwachsenenalter an, obwohl wir mittlerweile auch alleine – ohne Eltern – überlebensfähig sind. Und genau hier können wir ansetzen.

Aktuelle Information: Einzelarbeit als vor- und nachbereitende Begleitung

Manchmal stelle ich fest, dass die Menschen, die zu einer Aufstellung zu mir kommen, noch gar nicht in der Lage sind, sich selbst soweit zu regulieren, dass sie alles aufnehmen können, was da an einem Wochenende bei ihnen passiert. Weil es ein „zu viel“ und „zu schnell“ ist. Und beides zusammen produziert Stress. Und wo Stress ist, ist die Aufnahmefähigkeit herabgesetzt bis unmöglich.

Deshalb gehe ich immer mehr dazu über, als Vorbereitung und/oder Nachbereitung Einzelarbeit anzubieten: „Den eigenen Überlebensstil kennenlernen“, „Mich selbst gut regulieren können“ oder „Meinen Kommunikationsstil zu erleben“ sind dann die typischen Themen dieser Arbeit. Natürlich immer auch geprägt von dem, was gerade so im Hier & Jetzt ansteht und erledigt werden muss.

Aktuelle Informationen

Beides zusammen – Einzelarbeit und Aufstellung – ergibt eine wohltuende Entlastung und bedeutet meistens einen guten Schritt hin zu einem selbstbestimmten und freieren Leben.

Und nun viel Spaß beim Stöbern im Familienaufstellungs-Lexikon!

Ähnliche Einträge

Haben Sie Fragen und wollen einen Termin ausmachen? Rufen Sie mich an 08143 | 99 266 76 oder schicken Sie mir eine Mail. Ich freue mich auf Ihre Anregungen und Nachrichten!